2011

Für das Jahr 2011 leg­ten die Pro­jekt­part­ner den Schwer­punkt auf die Schu­len. Unter dem Titel „Kli­ma Pro­jekt geht ins Klas­sen­zim­mer“ wur­de allen Neun­kir­cher Schu­len ein Kata­log mit ins­ge­samt 16 unter­schied­li­chen Modu­len (fer­ti­ge Ver­an­stal­tungs­pa­ke­te) zu unter­schied­li­chen The­men­schwer­punk­ten im Kon­text Kli­ma­schutz ange­bo­ten. Die­se Modu­le konn­ten kos­ten­los aus einem Kata­log bestellt wer­den. Ledig­lich die Schul­land­heim­auf­ent­hal­te waren nicht in Gän­ze kos­ten­los, hier­bei über­nahm das Kli­ma Pro­jekt Neun­kir­chen einen fest­ge­leg­ten Anteil an Kos­ten.

Die­se Struk­tur des Ange­bots fer­ti­ger Ver­an­stal­tungs­pa­ke­te wie z. B. „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ oder „Pro­jekt­tag Wind“ basiert auf einer Ver­an­stal­tung, zu der die Ver­tre­ter der Neun­kir­cher Schu­len ein­ge­la­den wur­den. Dabei wur­de den Leh­rern das Kli­ma Pro­jekt Neun­kir­chen und des­sen Inten­tio­nen vor­ge­stellt. Zudem wur­de abge­fragt, in wel­chen Berei­chen die Inter­es­sen lie­gen und wie die Ange­bo­te an die Schu­len aus­se­hen soll­ten, damit die­se auch tat­säch­lich wahr­ge­nom­men wer­den. Auf­grund der hohen Belas­tun­gen der Schu­len mit umfang­rei­chem Lehr­stoff und ander­wei­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen wur­de ins­be­son­de­re dar­auf Wert gelegt, dass mög­lichst wenig Vor- und Nach­be­rei­tungs­zeit für die Ange­bo­te erbracht wer­den soll­te. Dem­nach soll­ten die Ver­an­stal­tun­gen pro­blem­los in den Unter­richt bzw. den jewei­li­gen Lehr­plan ein­ge­bun­den wer­den kön­nen, was am Ehes­ten in Form über­schau­ba­rer Pake­te gelingt. Natür­lich wur­de auch Wert auf den Erleb­nis­fak­tor für die Schü­le­rIn­nen gelegt und selbst­ver­ständ­lich war auch die mög­lichst kos­ten­neu­tra­le Dar­stel­lung von Bedeu­tung. Mit die­sen Maß­ga­ben wur­den dann die so genann­ten „Modu­le“ ent­wi­ckelt, die je nach Bedarf durch Abstim­mung mit exter­nen Part­nern wie Ver­brau­cher­zen­tra­le, ARGE SOLAR, öko­lo­gi­schen Schul­land­hei­men, Wen­de­li­nus­hof St. Wen­del (Erleb­nis­bau­ern­hof) etc. den Anfor­de­run­gen und Erfor­der­nis­sen der Schul­sei­te ange­gli­chen wer­den konn­ten.

Dar­über hin­aus wur­den auch fünf „Pro­jek­te“ ange­bo­ten, die jedoch von der Kon­zep­ti­on und vom not­wen­di­gen Arbeits- und Orga­ni­sa­ti­ons­auf­wand für die Schu­len wesent­lich auf­wen­di­ger aus­ge­stal­tet waren als die Modu­le. Ledig­lich das Gym­na­si­um am Stein­wald hat zusätz­lich zu den Modu­len eine Pro­jekt­auf­ga­be gewählt. Dabei haben die Schü­le­rIn­nen mit Unter­stüt­zung von Exper­ten ihre Schu­le ener­ge­tisch unter­sucht und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge aus­ge­ar­bei­tet. Das fer­ti­ge Kon­zept wur­de im Rah­men einer offi­zi­el­len Ver­an­stal­tung bei der Spar­kas­se Neun­kir­chen den Pro­jekt­part­nern, der Pres­se und dem Schul­trä­ger öffent­lich­keits­wirk­sam prä­sen­tiert.

Die Mehr­zahl der Anfra­gen rich­te­te sich erwar­tungs­ge­mäß an die fer­ti­gen Modu­le, die mit wenig Vor­be­rei­tung in den Unter­richt ein­ge­bun­den wer­den kön­nen. Mit über 30 Ver­an­stal­tun­gen in den Neun­kir­cher Schu­len im Jahr 2011 konn­te eine sehr erfreu­li­che Bilanz gezo­gen wer­den, zumal sich die Zusam­men­ar­beit mit den Schu­len in den vor­her­ge­hen­den Jah­ren eher schwie­rig dar­stell­te. Durch die­se neue und mit den Schu­len abge­stimm­te Form der Ver­mitt­lung von Ver­an­stal­tun­gen konn­te eine lang­fris­ti­ge Zusam­men­ar­beit initi­iert wer­den, die sich mitt­ler­wei­le zu einem fes­ten Bestand­teil inner­halb des Kli­ma Pro­jekts Neun­kir­chen ent­wi­ckelt hat.

Zum Abschluss des Ver­an­stal­tungs­jah­res wur­den alle betei­lig­ten Schu­len im Bei­sein der loka­len Pres­se ins Kino ein­ge­la­den. Je nach Alters­stu­fe wur­de „Die 4. Revo­lu­ti­on“ bzw. „Die Kon­fe­renz der Tie­re“ gezeigt. Auch die­se Form des „Dan­ke-Sagens“ und der Öffent­lich­keits­ar­beit kam bei den Schu­len äußerst posi­tiv an.

Ein wei­te­rer wich­ti­ger Punkt des Jah­res 2011 waren die Vor­be­rei­tun­gen zur Aus­ar­bei­tung eines „Inte­grier­ten Kli­ma­schutz­kon­zepts“ sowie eines „Kli­ma­schutz-Teil­kon­zepts Inte­grier­te Wär­me­nut­zung“, wel­che feder­füh­rend von der Stadt­ver­wal­tung koor­di­niert wer­den. Den­noch wur­de auch in die­sem Fall gro­ßer Wert auf die Ein­bin­dung der Kli­ma Pro­jekt-Part­ner gelegt, wodurch zusätz­li­che Ansät­ze und Ideen in die Vor­be­rei­tung ein­flie­ßen konn­ten.

23.03.11   Auf­takt­ver­an­stal­tung mit den betei­lig­ten Schu­len in der Spar­kas­se

31.03.11   Besich­ti­gung Wen­de­li­nus-Hof in St. Wen­del mit zwei Klas­sen der Edith-Stein-Schu­le

04-06.04.11  Besuch des Schul­land­heims Spohns Haus, Pal­lot­ti Schu­le

06.04.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ am Gym­na­si­um am Krebs­berg

06.04.11 „Work­shop Kli­ma­schutz“ am Gym­na­si­um am Krebs­berg

07.04.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ am Sozi­al­pfle­ge­ri­schen Berufs­bil­dungs­zen­trum

13.04.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ am Tech­nisch-gewerb­li­chen Berufs­bil­dungs­zen­trum

13.04.11 „Work­shop Kli­ma­schutz“ am Tech­nisch-gewerb­li­chen Berufs­bil­dungs­zen­trum

14.04.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ an der Maxi­mi­li­an-Kol­be-Schu­le

14.04.11 „Work­shop Kli­ma­schutz“ an der Maxi­mi­li­an-Kol­be-Schu­le

14.04.11  „Erleb­nis­tag Was­ser“, Pal­lot­ti-Schu­le

04.05.11 „Erleb­nis­tag Was­ser“, Pal­lot­ti-Schu­le

04.05- 06.05.11  Besuch des Schul­land­heims Biber­burg, Pal­lot­ti-Schu­le (zwei Klas­sen)

06.05.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ an der Edith-Stein-Schu­le

06.05.11 „Work­shop Kli­ma­schutz“ an der Edith-Stein-Schu­le

20.05.11  „Pro­jekt­tag Wind­ener­gie“ in Koope­ra­ti­on mit der VENSYS ENERGY AG, Gym­na­si­um am Krebs­berg

20.05.11 „Kids on tour – Umwelt erle­ben“, Bach­schu­le Neun­kir­chen

24.05.11 Erleb­nis­tag Was­ser“, Bie­ders­berg­schu­le

26.05.11  Erleb­nis­tag Was­ser“, Bie­ders­berg­schu­le

31.05.11 Schul­früh­stück, Pal­lot­ti-Schu­le

09.06.11 Pro­jekt­prä­sen­ta­ti­on „Ener­ge­ti­sche Betrach­tung des Gym­na­si­ums am Stein­wald“

14.06.11  Schul­früh­stück, Pal­lot­ti-Schu­le

16.08.11  „Kli­ma­de­tek­tiv“ der ARGE SOLAR, Grund­schu­le Fur­pach

15.06.11  „Kas­per der Ener­gie­spa­rer“ (Pup­pen­thea­ter), Bach­schu­le + Grund­schu­le Wel­les­wei­ler

15.09.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ an der Edith-Stein-Schu­le

15.09.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ für Man­dats­trä­ger und inter­es­sier­te Bür­ger

16.09.11 „Kli­ma­ex­pe­di­ti­on“ am Gym­na­si­um am Stein­wald

29.09.11 Info-Ver­an­stal­tung zum Neun­kir­cher Solar­dach­ka­tas­ter in Koope­ra­ti­on mit der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft im Land­kreis Neun­kir­chen

22.10.11  Kli­ma Pro­jekt on Tour – PV-Anla­gen im Netz­ge­biet der KEW

02.11.11 „Kli­ma­de­tek­tiv“ der ARGE SOLAR, Grund­schu­le Wel­les­wei­ler

16.11.11  Abschluss­ver­an­stal­tung im Eden-Kino für Schü­ler ab Klas­se 7 (Film­vor­füh­rung: Die 4. Revo­lu­ti­on)

22.10.11  Kli­ma Pro­jekt on Tour – PV-Anla­gen im Netz­ge­biet der KEW

24.11.11  Abschluss­ver­an­stal­tung im Eden-Kino für Schü­ler bis Klas­se 6 (Film­vor­füh­rung: Die Kon­fe­renz der Tie­re)

28.11.11  „Kli­ma­de­tek­tiv“ der ARGE SOLAR, Grund­schu­le Wie­bels­kir­chen

Pres­se­mit­tei­lung

Kli­ma Pro­jekt Neun­kir­chen fei­ert 12-jäh­­ri­­ges Bestehen

Aktu­el­le Pres­­­se-Infor­­­ma­­­ti­on anläss­lich der Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung am 7. Novem­ber 2022 Mit einem abwechs­lungs­rei­chen und inter­es­san­ten Pro­gramm prä­sen­tie­ren die Pro­jekt­part­ner im Rah­men einer Jubi­lä­ums­fei­er die gro­ße Bedeu­tung

Mehr

Bitte bestätigen Sie, dass Sie den folgenden Termin anfragen möchten:

Unterrichtsmodul Klimaexpedition

Woche 1

Montag, XX.XX.2023




    Von Uhr bis Uhr

    Von Uhr bis Uhr

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie den folgenden Termin anfragen möchten:




      Von Uhr bis Uhr

      Von Uhr bis Uhr

      Bitte füllen Sie das Formular aus und geben Sie uns ihren Wunschtermin und Alternativtermin an:





        Von Uhr bis Uhr

        Kontaktformular:

        * = Pflichtfeld

          Bitte bestätigen Sie, dass Sie den folgenden Termin anfragen möchten:

          Unterrichtsmodul Klimakonferenz

          Woche 1

          Montag, XX.XX.2023




            Von Uhr bis Uhr

            Von Uhr bis Uhr