Grußwort Prof. Dr. Maximilian Gege

 

Der Klimawandel ist in aller Munde und wird von vielen Menschen auch als Bedrohung wahrgenommen. Wenn wir jetzt aber noch rechtzeitig agieren, kann die Umstellung zu einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise sogar erhebliche Chancen mit sich bringen. Dies setzt jedoch vor allen Dingen einen Bewusstseinswandel, Know-how-Informationen, den Willen zur Realisierung von CO2-sparenden Maßnahmen und ein entsprechendes Konsumverhalten sowie die Bereitstellung von Finanzmitteln voraus.

 

Lassen Sie uns nicht nur über Klimaschutz sprechen, sondern ihn auch mit konkreten Maßnahmen tatkräftig umsetzen. Ich begrüße das ehrgeizige Klimaprojekt Neunkirchen als bedeutenden Schritt zu mehr Nachhaltigkeit in der Region. Wir stehen an einem Wendepunkt und das Klimaprojekt Neunkirchen, getragen von der Kreisstadt Neunkirchen, dem regionalen Energieversorger KEW sowie der Sparkasse Neunkirchen, wird einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der notwendigen CO2-Reduktions-Ziele leisten. Ich wünsche dem Projekt, den Projektträgern und vor allem den Neunkircher Bürgern alles Gute und viel Erfolg beim konkreten Umweltschutz. Jeder kann etwas tun. Also starten wir jetzt!

 

Prof. Dr. Maximilian Gege

Mitbegründer und Vorsitzender des Vorstandes vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. Als Umweltpionier wurde Gege mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Er ist Honorarprofessor an der Universität Lüneburg.

 

Alles Gute und viel Erfolg für Ihr Projekt.

  

Mit freundlichen Grüßen

B.A.U.M. e.V.